Roitzheim vorerst Tabellenführer!

  • 5. Januar 2020
  • scr-admin
  • Allgemein
  • 0
  • 213 Views
Am gestrigen Sonntag gab die Zweitvertretung aus Ülpenich ihre Visitenkarte in Roitzheim ab. Trotz der Regenfälle der letzten Tage war der Ascheplatz in Roitzheim gut bespielbar und anscheinend hatte Petrus ein Einsehen und die Zuschauer konnte seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein Heimspiel ohne Regenunterstützung erleben. Von Beginn an dominierte der SCR die Partie und hatte bereits in der 2. Minute den Torschrei auf den Lippen, aber irgendwie schaffte es Abdoulie Camara dann doch noch den Ball nicht im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach einem Eckball von Mutalib Awale erzielte Torsten Schiffer per Direktabnahme das 1:0. In der 30. Minute erzielte Adoulie Camara das 2:0, nachdem er eine tolle Vorarbeit von Lamine Camara nur noch veredeln musste. Trotz weiterer hochkarätiger Chancen im ersten Abschnitt ging es mit diesem, aus Gästesicht, schmeichelhaften 2:0 in die Halbzeitpause.

In der 50. Minute kam es dann zu einem unschönen Zusammenprall im Ülpenicher Strafraum. Mutalib Awale versuchte einen Steilpass noch zu erreichen und krachte dabei mit dem herausgeeilten Torwart zusammen. Trotz einer längeren Unterbrechung des Spiels konnte der Torwart von Ülpenich II anschließend verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen.

An dieser Stelle von allen Verantwortlichen und Spielern des SC Roitzheim viele liebe Genesungswünsche an Ronny Klein „Hoffentlich sehen wir Dich bald wieder im Tor von Ülpenich“

Trotz der Verletzung des Torwartes und des ungestümen Eifers von Mutalib Awale, war die rote Karte für viele eine Überraschung, da hier keinerlei Absicht vorlag und der Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt 60m vom „Tatort“ des Geschehens entfernt stand.

Aufgrund des Platzverweises sah sich Trainer Markus Klaas dazu gezwungen die taktische Aufstellung zu verändern und dies führte zu einem Doppelwechsel in der 51.Minute. Obai Al Karaki und Tobias Schmitz kamen für Niklas Müller und Lamine Camara. Diese Wechsel führten dazu, dass trotz Unterzahl der SCR noch stärker aufspielte als zuvor. Florian Schröder erzielte mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern das 3:0. Dann musste in der 70.Minute Obai Al Karaki, nach einen schön vorgetragenen Spielzug über Max Hilgers und Tobias Schmitz, den Ball nur noch ins leere Tor einschieben.

Nach einer unnötigen gelben Karte musste aber der Torschütze nur 2 Minuten nach seinem Treffer schon wieder ausgewechselt werden, da das Risiko einer Gelb/Roten-Karte zu groß war. Für ihn kam dann erneut Niklas Müller ins Spiel und ihm hatte die Pause anscheinend gut getan. Zwar erzielte die letzten beiden Tore gegen die mittlerweile weit aufgerückte Gästedefensive Tobias Schmitz, aber der entscheidende Pass in die Schnittstelle erfolgte jeweils von Niklas Müller.

Alles in allem war es ein Spiel wie es sich das Trainerteam gewünscht hatte. Eine über weite Strecken des Spiels souveräne gestaltete Spielführung und eine gute Torausbeute. Wenn man bedenkt, dass dem SCR noch 4 Tore wegen Abseitsstellung aberkannt worden sind, dann kann man festhalten, dass die Chancenverwertung diesmal wirklich gut war. Auch die Spielweise nach dem Platzverweis zeigt, dass die Mannschaft endlich dabei ist ihr Potential besser auszuschöpfen und weiter Gas zugeben. Wenn die Mannschaft diese Tugenden weiter zeigt, werden die Zuschauer in Roitzheim auch weiterhin zufrieden nach Hause gehen und beim nächsten Spiel wieder dabei sein. Der Einzige der an diesem Nachmittag wahrscheinlich lieber mehr gefordert gewesen wäre, war unser Torhüter Justin Steinbach, der einen sehr ruhigen Nachmittag im SCR-Tor verbrachte.

Durch die witterungsbedingte Spielabsage von Frauenberg II steht der SCR somit, zumindest für einige Tage, an der Tabellenspitze.

Das nächste Heimspiel steht am 10.11., 14:30 Uhr gegen den SSC Satzvey an.

Sportclub 1928 Roitzheim: Justin Steinbach, Patrick Baumann, Maximilian Hilgers, Marc Forst, Florian Schröder, Tobias Adelmund (35. Mamadou Sow), Mutalib Awale, Torsten Schiffer, Abdoulie Camara (72. Yannik Luppus), Niklas Müller (52. Tobias Schmitz) (84. Mohamed Lamine Camara), Mohamed Lamine Camara (52. Mohamad Obai Al Karaki) (69. Niklas Müller) – Trainer: Markus Klaas

TuS Olympia Ülpenich 1910 II: Ronny Klein (50. Sören Kaufmann), Björn Dute, Yunus Aksan (85. Marcus Rätz), Florian Schepke, Mehmet Karatepe, Mustafa Dogan, Leon Wurms, Florian Hunkirchen (32. Marco Leo), Onur Selim (55. Yannik Hoffmann), Timo Lenssen, Aykut Demir – Trainer: Ismail Gündogan
Schiedsrichter: Klaus Schmidt – Zuschauer: 25

Tore: 1:0 Torsten Schiffer (8.), 2:0 Abdoulie Camara (25.), 3:0 Florian Schröder (61.), 4:0 Mohamad Obai Al Karaki (67.), 5:0 Tobias Schmitz (76.), 6:0 Tobias Schmitz (83.)
Rot: Mutalib Awale (50./Sportclub 1928 Roitzheim/Zusammenprall mit dem Torwart)

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman